Katholisches Schulwerk St. Benno e.V. gewinnt Nachhaltigkeitspreis der Stiftung Bildung

Rund 40 Kita- und Schulfördervereine aus Sachsen hatten sich beim SLSFV mit ihren Nachhaltigkeitsprojekten beworben. Vier Projekte nahmen schließlich an der Endrunde des Förderpreises „Verein(t) für gute Kita und Schule“ der spendenfinanzierten Stiftung Bildung teil. Zur großen Freude sicherte sich das Katholische Schulwerk St. Benno e.V. aus Dresden einen der drei Hauptpreise.

Plastik-Stopp in der Grundschule, regionales Bio-Gemüse in der Kantine, Nachhaltigkeit als Teil der Ausbildung: Mit diesen Projekterfolgen konnten sich die Gewinner des Förderpreises der Stiftung Bildung 2019 bundesweit durchsetzen. Sie kommen aus Niedersachsen, Sachsen und Thüringen. Den Preis nach Sachsen holte das St. Benno-Gymnasium aus Dresden. Die Laudatorin Gesine Schwan lobte das Projekt und übergab die Siegerurkunde, die mit einer Prämierung in Höhe von 5000 € dotiert ist.

CO2-Ausstoß der Schule als Fokus
Die Schüler und Schülerinnen beschäftigten sich in ihrem Projekt „Ökologischer Fußabdruck im Nord-Süd-Dialog“, wie die nachhaltige Gestaltung des „Ökosystems Schule“ vor Ort und in der globalen Gemeinschaft einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Dazu wurde der CO2-Ausstoß der Schule berechnet, wobei sich Mobilität, Verpflegung und Gebäudeheizung als größte „Klimasünder“ herauskristallisierten.

Mit Pflanzaktionen auf dem Schuldach und einer klassenübergreifenden Umweltwoche für sich und ihre Mitschüler*innen konnten sie Klimaschutz vor Ort (be)greifbar machen und im eigenen „Ökosystem Schule“ leben. Um einen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen, tauschten sich die Schüler mit Jugendlichen einer Schule in Dodoma (Tansania) mit Unterstützung von ENSA (Engagement Global, BMZ) aus.

Nachhaltigkeit geht durch den Magen
Ein besonderes Augenmerk galt einer verbesserten Ökobilanz der Schulmensa: weniger Fleisch, mehr regionale und saisonale Lebensmittel aus biologischer Herstellung und ein System zur Lebensmittelvermeidung zeigten schnell erste Erfolge. Das Fazit der Schüler*innen: Was kann nachhaltiger prägen als Projektergebnisse, die täglich „durch den Magen gehen“?

Wir gratulieren!
Der Sächsiche Landesverband der Kita- und Schulfördervereine gratuliert dem Katholischen Schulwerk St. Benno e.V. herzlich zum Gewinn des Förderpreises. Auch den anderen drei Nominierten, dem Förderverein Rückenwind e.V., dem Förderverein des Evangelischen Schulzentrums Bad Düben sowie dem Förderverein des Tschirnhaus-Gymnasiums Dresden gilt unser Glückwunsch sowie unsere Anerkennung für das vorbildliche Engagement.

Wir bedanken uns bei allen 38 Bewerberinnen und Bewerbern aus Sachsen. Das hohe Engagement aus Sachsen wurde im Rahmen dieses Preises mehr als sichtbar, sowohl in der Anzahl der Bewerbungen, den Teilnehmenden bei der Veranstaltung in Berlin und auch durch den Gewinn des Preises.