Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule“ 2019 – Bis 10. Juli 2019 beim SLSFV bewerben!

Der bundesweite Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule“ der Stiftung Bildung prämiert seit bereits fünf Jahren deutschlandweit erfolgreiche Projekte von Kita-und Schulfördervereinen. Ziel ist es, in Kitas und Schulen wirksame Projekte zu entdecken, zu fördern und zu verbreiten. Der SLSFV nimmt bis zum 10. Juli 2019 Bewerbungen entgegen und freut sich auf Ihre Projekte.

15.000 Euro für nachhaltige Bildungsprojekte

Auch in diesem Jahr sind die drei mit jeweils 5.000 Euro dotierten Preise ausgeschrieben. Unter dem Motto „Wir l(i)eben Zukunft.“ werden Projekte ausgezeichnet, in denen sich junge Menschen mit Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) auseinandersetzen.

Welche Projekte suchen wir für den Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule“ 2019 – Wir l(i)eben Zukunft.?

Gesucht werden Projekte, die Kindern und Jugendlichen eine positive Auseinandersetzung mit der Zukunft ermöglichen. Im Kita-Bereich kann dies u. a. durch den bewussten Einsatz von Bilder-und Kinderbüchern erfolgen, die mit verschiedenen Optionen oder Alternativen und für Rollenspiele erweiterte Perspektiven aufzeigen und zum Nachfragen anregen. Ebenso kann die Qualifizierung der Erzieher*innen im Bereich der zukunftsorientierteren Pädagogik im Kindergarten im Fokus des Projekts stehen.

In der Schule können Maßnahmen wie Aktionen gegen Plastikmüll, vegane Kochevents und Maßnahmen zur Aufklärung für einen zukunftsorientierten Lebensstil angeboten werden. Projekte können auch dieFortbildung der Lehrkräfte aufgreifen beispielsweise zum Thema „Bildung in der Zukunft“ und wie diese Kompetenz den Unterricht und die Partizipation der Schüler*innen verändert. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Zeigen Sie uns Beispiele Ihres Engagements für eine lebenswerte Zukunft, von denen andere lernen können!

Bewerbung für den Förderpreis beim SLSFV

Der SLSFV nimmt Ihre Bewerbungen hier entgegen. Bewerbungsschluss ist der 10. Juli 2019. Bis zum 30. August 2019 nominieren wir dann geeignete Vorschläge für die Preisverleihung. Die Verleihung des Förderpreises „Verein(t) für gute Kita und Schule“ 2019 und der Seminartag finden in Berlin statt. Die Reisekosten zur Veranstaltung werden für alle nominierten Projekte bis zu einem festgesetzten Höchstpreis erstattet.

Die komplette Ausschreibung finden Sie HIER.

Für Fragen stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung:
maren.stancke@slsfv.de (Vorstandsvorsitzende)
andreas.petermann@slsfv.de
Tel. 0351/ 828 700 14

Mitgliederversammlung 2019 und anschließendes Sommerfest

Sehr geehrte Mitglieder des SLSFV,

wir laden Sie herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am 22.06.2019 von 11.00 bis 12.30 Uhr ein. Die dazugehörige Tagesordnung erhalten alle Mitglieder fristgerecht per Mail. Weitere Vorschläge zur Tagesordnung nehmen wir bis zum 15.06.2019 entgegen. Bitte melden Sie sich zwecks der besseren Planbarkeit bis zum 20. Juni 2019 HIER an.

Die Versammlung findet an folgender Adresse statt:
Schevenstraße 4
01326 Dresden

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung findet unser Sommerfest statt, zu dem wir Sie herzlich einladen. Hier soll es Raum für Netzwerken und das bessere Kennenlernen untereinander geben. Ebenso besteht die Möglichkeit, sich zu verschiedenen Förder-möglichkeiten für Kita- und Schulfördervereine wie bspw. den Chancenpatenschaften sowie dem Förderpreis der Stiftung Bildung zu informieren. Für eine kostenfreie Verpflegung ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Der Vorstand des SLSFV

Gelungener Seminarfachtag in Niederwiesa

Zum ersten Seminarfachtag im Jahr 2019 lud der Sächsische Landesverband der Kita- und Schulfördervereine am 11. Mai in die Oberschule nach Niederwiesa bei Chemnitz ein. Rund 30 Teilnehmende zogen am Ende ein überaus positives Fazit zu dieser Veranstaltung.

Im Mittelpunkt des Fachtages standen zwei Seminare zu den Themenschwerpunkten Vereinsbuchhaltung sowie Vereinssteuerrecht. Nach einer Begrüßung aller Gäste durch die stellvertretende Vorstandsvorsitzende des SLSFV, Frau Dagmar Müller, erfolgte eine kurze Präsentation zum Chancenpatenschaftsprogramm sowie zum Förderpreis der Stiftung Bildung. Anschließend übernahm der Potsdamer Steuerexperte Torsten Wiedemann das Wort und leitete professionell und humorvoll durch beide Themenblöcke. Die anwesenden Gäste nutzten dabei rege die Möglichkeit, ihre spezifischen Fragen aus dem jeweiligen Fördervereins-Alltag zu stellen, sodass neben der Theorie auch der Austausch über die Praxis einen hohen Stellenwert einnahm. So positiv das Resümee der beiden Seminare war, fiel auch die Bewertung des gesamten Seminarfachtages aus. Alle Teilnehmenden nahmen die Veranstaltung als sehr gelungen, persönlich und bereichernd wahr und können viel neues Wissen und Kontakte in ihre Vereine mitnehmen.

Der Vorstand des SLSFV bedankt sich besonders bei Torsten Wiedemann für die beiden gelungenen Seminare sowie bei Ingrid Schwendel und Ulrich Neubauer für die perfekte Organisation und Vorbereitung vorort.

Seminarfachtag für Kita- und Schulfördervereine am 11.05.2019 in Niederwiesa

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des SLSFV,

am Samstag, den 11.05.2019 findet unser nächster Seminarfachtag für Kita- und Schulfördervereine statt.

Austragungsort:

Oberschule Niederwiesa
Mühlenstraße 21 (Neubau rechts)
09577 Niederwiesa

Als Referenten für unsere Veranstaltung konnten wir Torsten Wiedemann (Dipl.-Betriebswirt (FH) / Steuerberater) gewinnen.

Tagesordnung

09.30 Uhr Ankunft

10.00 Uhr Begrüßung der Teilnehmenden
10.10 Uhr Vorstellung Chancenpatenschaften Stiftung Bildung
10.20 Uhr Vorstellung Projekt Förderpreis
10.30 Uhr Seminar Vereinssteuerrecht Herr Thorsten Wiedemann

12.30 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr Seminar Vereinsbuchhaltung Herr Thorsten Wiedemann
15.00 Uhr Einschätzung des Seminarfachtages, Wünsche und
Anregung durch die Teilnehmenden
15.30 Uhr Verabschiedung

Wir bitten Sie, sich HIER bis zum 03.05.2019 für diese Veranstaltung bei uns anzumelden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an ulrich.neubauer@slsfv.de oder vorstand@slsfv.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des vom BMFSFJ geförderten Chancenpatenschaftsprogramms der Stiftung Bildung statt und ist für Sie gebührenfrei.

EU-Schulprogramm für Obst, Gemüse und Milch

Seit 1. August 2017 beteiligt sich der Freistaat Sachsen am neuen EU-Schulprogramm. Die bisher getrennten Programme »Schulmilch« und »Schulobst/-gemüse« werden darin zusammengeführt.

Die Mittel zur Finanzierung des Programms werden von der Europäischen Union und vom Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellt.

Bewerbungsverfahren für das Schuljahr 2019/2020 startet am 15. April 2019 ab 6.00 Uhr

Für die Teilnahme am EU-Schulprogramm 2019/2020 können sich alle interessierten Grund- und Förderschulen sowie Kinderkrippen und Kindergärten ab dem 15. April 2019 bewerben.

Auch Einrichtungen, die im aktuellen Schuljahr am Programm teilnehmen, müssen sich erneut bewerben. Die Bewerbung ist ausschließlich über das ab 15. April bereitgestellte Online-Formular möglich.

Die Auswahl der teilnehmenden Einrichtungen erfolgt entsprechend der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen. Alle teilnahmeberechtigten Einrichtungen werden Mitte Mai auf dieser Internetseite veröffentlicht.

Was sind die Ziele?

Ziel des EU-Schulprogrammes ist es, durch ein regelmäßiges Angebot in sächsischen Kinderkrippen und Kindergärten sowie Grund- und Förderschulen den Verzehr und die Akzeptanz von Obst, Gemüse und Milch bei Kindern zu erhöhen. Mit einer kostenlosen Extra-Portion Obst, Gemüse und Milch soll Kindern gesunde Ernährung schmackhaft gemacht werden. Begleitende pädagogische Maßnahmen wie zum Beispiel Bauernhofbesuche oder thematische Projekttage sollen gleichzeitig das Wissen über die Produkte und deren Herkunft sowie die Kompetenzen der Kinder im Umgang mit den Produkten fördern.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier

Seminarwoche „Engagiert vor Ort- gemeinsam Kita und Schule fördern“ in Sachsen-Anhalt

Liebe Engagierte,

hiermit machen wir Sie auf ein Angebot vom Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Sachsen-Anhalt e. V. aufmerksam. Dieser lädt zur Veranstaltungsreihe „Engagiert vor Ort – gemeinsam Kita und Schule fördern“ vom 8. bis 13. April 2019 ein.


„Woher bekommen wir Geld für unsere Projekte? Welche Risiken tragen wir im Ehrenamt? Wie geht Vereinsbuchhaltung richtig? Diese und weitere Fragen möchten wir zusammen mit Ihnen und unseren Expert*innen besprechen. Während unserer regionalen Abendveranstaltung möchten wir Ihnen den Landesverband und die Chancenpatenschaften der Stiftung Bildung vorstellen. Außerdem werden wir Ihnen in parallel stattfindenden Impulsworkshops Tipps und Tricks für eine gelingende Kita- und Schulfördervereinsarbeit an die Hand geben.


Wir möchten Sie auch auf den ganztägigen Seminarfachtag in Magdeburg am Samstag, den 13.04.2019, hinweisen. An diesem Tag bieten wir Ihnen vertiefende Seminarangebote und weitere Vernetzungsmöglichkeiten an.
Montag 08.04.2019, Halle (Saale) – 18:00 bis 21:00 Uhr Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) Riebeckplatz 9, 06110 Halle
Dienstag 09.04.2019, Dessau-Roßlau – 18:00 bis 21:00 Uhr Landeskirchenamt, Friedrichstraße 22/24, 06844 Dessau-Roßlau
Mittwoch 10.04.2019, Bernburg – 18:00 bis 21:00 Uhr Otto-Dorn-Schule, Seegasse 42, 06406 Bernburg
Donnerstag 11.04.2019, Wernigerode – 18:00 bis 21:00 Uhr Stadtfeld Gymnasium Wernigerode, Ernst-Pörner-Straße 15, 38855 Wernigerode
Freitag 12.04.2019, Stendal – 18:00 bis 21:00 Uhr Bilinguale Grundschule „Altmark“, Bruchweg 3, 39576 Stendal
Samstag 13.04.2019, Magdeburg – 09:00 bis 16:30 Uhr Nobertus-Gymnasium, Nachtweide 77, 39124 Magdeburg“

Weitere Infos finden sie unter http://www.schulfoerderveine.de und www.lsfv-st.de

Bei Fragen zur Veranstaltung erreichen Sie den LSFV-ST e.V unter der 034904/584850 (Anna Anger) oder per Mail an kontakt@lsfv-st.de.


Themen für die Seminarfachtage 2019

Liebe Engagierte, auch im Jahr 2019 möchten wir wieder Seminarfachtage für die sächsischen Kita- und Schulfördervereine durchführen. Die Termine werden demnächst bekannt gegeben.

Um die angebotenen Seminare bestmöglich an Ihren Bedarfen und Interessen auszurichten, wollen wir Sie in die Themenfindung mit einbeziehen und freuen uns, wenn Sie Ihre Wunschthemen hier auswählen.

Generationenpreis 2019 des Freistaates Sachsen – Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrem Förderverein!

Zum dritten Mal wird der „Generationenpreis des Freistaates Sachsen“ verliehen.

Bis zum 24. Februar 2019 können sich Kommunen, öffentliche oder private Träger beziehungsweise Einrichtungen, Vereine, Gruppen, Unternehmen oder Bürger, die als Projektträger, Auftraggeber oder Initiatoren aktiv sind und deren Beitrag örtlichen und inhaltlichen Bezug zu Sachsen aufweisen bewerben.

Mit der Auszeichnung sollen herausragende und beispielhafte Projekte geehrt werden, in denen Kinder, Jugendliche, erwerbsfähige Bürger aller Altersstufen sowie Ältere nach Abschluss ihres Berufslebens gemeinsam wirken und so zum Miteinander der Generationen beitragen. Der Freistaat lobt hierfür ein Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro aus.

In drei Kategorien werden am 30. März 2019 die mit jeweils 5.000 € dotierten Preise in der Sächsischen Staatskanzlei verliehen:

  • Alt und Jung (Projekte, die die Generationen Kinder und Jugendliche (0 – ca. 18 Jahre) und Senioren (ab ca. 65 Jahren) verbinden)
  • Generation Mittendrin (Projekte, die insbesondere die Gruppe der 18 – 65 jährigen generationenübergreifend im Blick haben)
  • Alle zusammen (Projekte, die alle Altersgruppen verbinden)

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.generationenpreis.sachsen.de

https://www.generationenpreis.sachsen.de/download/SSK_Generationenpreis_Bewerbungsbogen_A4_Formular_web.pdf


Chancenpatenschaften auf Augenhöhe – Wir stärken Ihr Engagement!

Andreas Petermann

Der SLSFV unterstützt ab sofort die Stiftung Bildung beim Aufbau von Chancenpatenschaften.

Im Rahmen des Programms „Menschen stärken Menschen“ des BMFSFJ freuen wir uns darauf, gemeinsam mit sächsischen Kita- und Schulfördervereinen Chancenpatenschaften zwischen Kindern und Jugendlichen zu initiieren. Damit sollen Bildungs- und Lebenschancen gestärkt und eröffnet sowie auch die jungen Menschen erreicht werden, die einen Bedarf an sozialer und kultureller Inklusion sowie Integration haben.

Durch Chancenpatenschaften sollen Kinder und Jugendliche gemeinsam und partnerschaftlich ihre Kompetenzen stärken, sei es in Alltagsgelegenheiten, beim Lernen, im Sport, in der Kreativität und vielem mehr. Auch die betreuenden Personen vor Ort werden in dieses Stärkungsangebot mit einbezogen.


» Wir stärken Tandemprojekte an Ihrem Bildungsstandort, die….

… eine Basis für persönliche Begegnungen zwischen Kindern und Jugendlichen schaffen,
… längerfristige Beziehungen und Freundschaften anstreben,
… das Lernen von- und miteinander ermöglichen,
… Vorurteile und Ängste im alltäglichen Miteinander abbauen,
… Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Teilhabechancen gleichberechtigt stärken und
… eine echte Chance für soziales Zusammenleben im Raum Kita und Schule bieten.

» Wir suchen Ihre Idee…

für Chancenpatenschaften zwischen Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Teilhabechancen an Ihrem Bildungsstandort (Kita und Schule). Tandems können entweder aus einzelnen, gleichaltrigen Kindern oder Jugendlichen bestehen. Auch Familienpatenschaften und Klassen-/Gruppenpatenschaften sind möglich. Die Chancenpatenschaften sollen an und rund um Schulen, Kitas und ihren Fördervereinen angesiedelt sein.

» …und fördern das Engagement vor Ort.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass sich die Tandems finden können und partnerschaftlich die Welt erkunden und persönliche Stärken entdecken und ausbauen. Auch finanziell können wir das Tandemprojekt unterstützen. Gern beraten wir Sie in Fragen zur Umsetzung des Patenschaftsprogramms, möglicher Projektideen, zur Abrechnung und anderen Formalitäten. Darüber hinaus erarbeiten wir mit Ihnen gern vielfältige Formen der Unterstützung. Gestaltungsbeispiele hierfür könnten sein:

  • Begegnungs- und Sommerfeste,
  • Kulturelle, kreative oder sportliche Aktivitäten – an der Schule/Kita, unterwegs und an anderen Orten,
  • Workshops / Arbeitsgruppen,
  • Coachings und Supervision für Tandems und auch die betreuenden Personen,
  • Ausflüge und Projektwochen oder
  • Ihre ganz eigene Idee.

» Wir fördern ohne bürokratische Hürden

  • Sie stellen keinen Antrag
  • Sie haben keine Dokumentations- und Berichterstattungspflichten
  • Es braucht nur drei Formulare (1-2 Seiten) und ihr Engagement

» Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann laden wir Sie herzlich ein, sich bei uns zu bewerben!

Ihre Ansprechpartner sind:

Andreas Petermann (0175 – 3778028) – Projektmanagement

Diana Kotte (01511 – 8633334) – Projektassistenz

chancenpatenpatenschaften@slsfv.de

Weitere Infos zu den Chancenpatenschaften finden Sie auch auf den Seiten der Stiftung Bildung. Klicken Sie hier

Projekte aus Sachsen für Förderpreis der spendenfinanzierten Stiftung Bildung nominiert

 

Mädchen lernen leichter Sprachen, Jungs besser Mathe: Vorstellungen wie diese prägen Kinder und ihre Berufsplanung früh. Doch es geht auch anders! Das zeigte die Bandbreite aller nominierten Projekte für den diesjährigen Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule“ der Stiftung Bildung, der am 12. November 2018 im Bundesfamilienministerium verliehen wurde. Preisträger waren dabei drei Berliner Einrichtungen. Insgesamt wurden in diesem Jahr 18 Projekte vorgeschlagen. Vom Sächsischen Landesverband der Kita und Schulfördervereine (SLSFV) waren dabei zwei Vorschläge empfohlen:

Die Stiftung Bildung prämiert seit bereits vier Jahren deutschlandweit erfolgreiche Projekte von Schulfördervereinen und in diesem Jahr erstmals auch von Kita-Fördervereinen. Ziel ist es, in Kitas und Schulen wirksame Projekte zu entdecken, zu fördern und zu verbreiten. „Spicken und Nachahmen sind ausdrücklich erwünscht!“, so der Wunsch der Stiftung Bildung.

Grundgedanke vieler Projekte, die erst durch das Engagement der Kita- und Schulfördervereine ermöglicht wurden, war dieses Jahr: Sensibilisierte Erwachsene und Kinder übertragen ihre Haltung und Offenheit auf andere. So sind in vielen Projekten nicht nur pädagogische Fach- und Lehrkräfte sowie Kinder und Jugendliche, sondern auch deren Eltern aktiv mit eingebunden.

Die anwesende Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey betonte in ihrer Eröffnungsrede: „Ich freue mich über so viel Engagement in Kita und Schule für eine Bildung frei von Geschlechterklischees. Kita- und Schulfördervereine, die so eine tolle Arbeit leisten, verdienen unsere Anerkennung. Sie kümmern sich um die Zukunft unserer Kinder, indem sie jenseits althergebrachter Rollenbilder eine bunte Welt der Vielfalt öffnen.“

Vergeben wurde die Auszeichnung dieses Jahr in Kooperation mit den bundesweiten Projekten Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag und Boys’Day – Jungen-Zukunftstag. Girls’Day und Boys’Day unterstützen die Initiative Klischeefrei – Nationale Kooperationen zur Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees.

Auch wenn es für die beiden sächsischen Kandidaten leider nicht zu einer der drei Auszeichnungen gereicht hat, ist an dieser Stelle noch einmal das hohe Engagement beider Einrichtungen/ Fördervereine hervorzuheben.

Für mehr Informationen:

https://www.stiftungbildung.com/foerderpreis

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/dr–franziska-giffey-verleiht-preise-fuer-bildung-frei-von-klischees/130424